Auf ein Wort

Auf ein Wort mit Prof. Dr. Werner Ziegler

-
Auf ein Wort mit Prof. Dr. Werner Ziegler

Liebe koi-Leserin, lieber koi-Leser,

herzlich willkommen im Monat August. Seinen Namen hat er vom römischen Kaiser Augustus. Dieser ist es wahrlich wert, dass man sich etwas näher mit ihm beschäftigt. Er ging sogar in die Weihnachtsliturgie ein. Im sog. „Martyrologium Romanum“, das u. a. die Datierung der Geburt Jesu anhand verschiedener Ereignisse wiedergibt, heißt es: „im 42. Regierungsjahr des Kaisers Octavianus Augustus, als auf dem ganzen Erdkreis Friede war“.

Allein diese beiden Fakten, die lange Regierungszeit und der Friede auf dem ganzen Erdkreis, lassen aufhorchen. Augustus wurde am 23. September 63 v. Chr. geboren und zwar als Gaius Octavius. Er war der Großneffe von Caesar und wurde von diesem als Haupterbe eingesetzt. Die Ermordung von Caesar im Jahre 44 v. Chr. löste erbitterte Machtkämpfe aus. Kriege und Intrigen waren an der Tagesordnung. Aus den Siegern dieser Kämpfe bildete sich ein Triumvirat mit Antonius, Lepidus und Octavius. Lange währte der Frieden nicht. Octavian gelang es, die beiden „Mitstrei-ter“ auszuschalten.

Nun konnte Octavian alleine über Rom herrschen. Es gelang ihm, die alteingesessene Nobilität fast ausnahmslos zu entmachten. Es gelang ihm, den gesamten Staatsapparat neu zu errichten. Es gelang ihm, Alleinherrscher zu werden, ohne den verhassten Titel „König“ zu führen. Er hat den Anschein gewahrt, viele republikanischen Institutionen aufrecht zu erhalten. Am 16. Januar 27 v. Chr. wurde ihm vom Senat der Ehrentitel „Augustus“ („der Erhabene“) verliehen. Am 19.8.14 n. Chr. starb Augustus.

Er war der erste Kaiser des römischen Reiches. Er machte – wie wir heute sagen würden – einen guten Job. Einige Stichworte: Neuordnung der Provinzen, große Fortschritte in der Sittenpolitik, der Außenpolitik und der Grenzsicherung. Er eroberte so viele Territorien, wie vor ihm kein anderer römischer Herrscher.

Vor allem aber läutete er eine Zeit des Friedens und des Wohlstandes ein. Diese Zeit wird als „Pax Augusta“ oder „Augustinischer Frieden“ bezeichnet und dauerte etwa 200 Jahre.

Eine solche Zeit wünsche ich uns Allen!
Ihr W. Ziegler