Auf ein Wort

Prof. Dr. Werner Ziegler

-
Prof. Dr. Werner Ziegler

Liebe koi-Leserin, lieber koi-Leser,

willkommen im Juli, dem Sommermonat schlechthin. Nach allen Wetteraufzeichnungen ist er der wärmste Monat im Jahr. Ich möchte deshalb den Juli zum „Biergarten-Monat“ erklären.

Das bringt mich auf den Gedanken, mich etwas näher mit der Geschichte der Biergärten zu beschäftigen. Wie wahrscheinlich Viele geahnt haben, müssen wir dazu in unser Nachbarbundesland Bayern gehen. Schon immer nahm das Bierbrauen dort einen hohen Stellenwert ein. Die Sommermonate stellten für die Herstellung und die Lagerung des meist untergärigen Biers große Herausforderungen dar.

Damit man aber gerade auch im Hochsommer ein kühles Bier genießen konnte, wurden tiefe Bierkeller angelegt, in denen man das Bier ganzjährig mit Eis kühl halten konnte. Allerdings war es den Brauern bis 1799 verboten, dort Bier auszuschenken. Lediglich zu bestimmten Zeiten war dies gestattet. Es wurden Tische und Bänke aufgestellt, frisches Bier und eine Brotzeit angeboten.

Dies Art der Einkehr erfreute sich sehr schnell größter Beliebtheit, sehr zum Ärger der kleineren Brauereien und Gaststätten. Am 4. Januar 1812 verfügte deshalb König Maximilien I., dass bei den Bierkellern zwar weiterhin Bier ausgeschenkt werden darf, jedoch keine Speisen (außer Brot) angeboten werden dürfen.

In vielen Gegenden spricht man heute noch vom Bierkeller und nicht vom Biergarten. In meiner Heimatstadt Bamberg, geht man nicht in den Biergarten, sondern einfach auf den Keller – und dies mit großer Freude und ebensolcher Häufigkeit. Ganz nebenbei: In Bamberg gehen die Bierkeller auf das Jahr 1605 zurück!

Insgesamt haben die Biergärten einen wahren Siegeslauf in ganz Deutschland angetreten. Und auch unsere Geislinger Biergärten müssen sich nicht verstecken – ganz im Gegenteil! Der Biergarten im Stadtpark, der Biergarten „Unter den Linden“ und der Biergarten Aufhausen laden ein zu Speis und Trank. Aber auch die Biergärten, Terrassen und Balkone vieler Cafés und Restaurants bieten sommerliches Ausspannen pur.

Ich wünsche schöne Sommervergnügen, bleiben Sie gesund und seien Sie herzlich gegrüßt

Ihr W. Ziegler