koi stellt vor

Pole Dance – Pole Acrobatics – Selina Kastner

-
Pole Dance – Pole Acrobatics – Selina Kastner

Eine Sportart mit Suchtfaktor

Selina Kastners Leidenschaft für Pole Dance begann bereits 2017, als ihre Cousine sie fragte, ob sie denn Lust hätte, eine Pole Dance Stunde mit ihr zu testen. „Meine ersten Gedanken daraufhin waren: Ich? Tanzend an einer Pole Stange? Niemals! Ich kann nicht tanzen, und genug Kraft für so einen Sport habe ich auch nicht! Ich hatte lediglich ein wenig Erfahrung im Fitnessstudio gesammelt und konnte weder mit gestreckten Beinen meine Zehen berühren, noch einen Handstand an der Wand halten.“

Trotzdem hat schlussendlich die Neugierde überwogen und Selina beschloss, mit ihrer Cousine den Kurs zu testen. Ohne große Erwartungen gings dann los zum ersten Test … Und der war sofort überzeugend. Bereits nach der ersten Stunde kam sie völlig begeistert aus dem Kurs, verliebt in eine neue Sportart. Beiden war sofort klar: „Wir wollen diesen Sport öfter machen!“ Zuerst wurden den beiden die Angst genommen und gezeigt, dass man diesen Sport auch ohne tänzerische Begabung und Vorkenntnisse sehr gut und einfach erlernen kann. Für die Tanzmuffel gibt es die Möglichkeit, Figuren, Tricks und Spins (Drehungen an der Stange) zu erlernen, ohne dabei tanzen zu müssen. Diese Art des Pole Sports nennt sich Pole Fitness und ist ein abwechslungsreicher und anspruchsvoller Ganzkörpersport. Jeder der gesundheitlich fit ist kann diesen Sport für sich entdecken und erlernen.

Neben dem Training der körperlichen Fitness kann man in den Kursen Kraft aufbauen, tanzt, lernt sich und seinen Körper besser kennen, verbessert seine Haltung und Rumpfstabilität und beugt, bei richtig angeleitetem Training, Rückenbeschwerden vor bzw. kann diese sogar lindern. Neben diesen harten Fakten macht diese Form der Luftakrobatik einfach nur Spaß. Beruflich ist die 23-jährige Deggingerin Wirtschaftsjuristin und macht gerade meinen Master in Unternehmensführung, ihre Leidenschaft liegt jedoch beim Pole Sport. Dies führte soweit, dass sie 2020 mehrere verschiedene Trainerscheine absolvierte. Unter anderem den Pole Dance Basic Trainerschein, einen Stretching Trainerschein und einen X-PERT Pole Fitness Level 3 und 4 Trainerschein. „Ich will mein Wissen weitergeben und andere Frauen begeistern.“

Das Besondere am Pole Sport ist die Abwechslung. Es wird niemals langweilig, denn durch hunderte mögliche Figuren, Tricks, Spins und Drops gibt es immer viel Neues auszuprobieren. Es ist für jeden etwas dabei, egal ob absoluter Anfänger oder Fortgeschrittener. Die ständig neu erlernten Tricks führen zu so vielen Erfolgserlebnissen, wie in kaum einer anderen Sportart.

„Ich bekomme oft die Frage, wieso die Kleidung,x die man zum Training trägt so kurz ist. Dies hat einen ganz einfachen Grund, denn nur Haut hält an der Stange. Die Kleidungswahl hat also keine ästhetischen Hintergründe, sondern bei vielen Tricks ist einfach der Hautkontakt zur Stange unverzichtbar. Mein Ziel ist es Frauen Mut zu machen! Mut, Neues auszutesten. Eine Sportart zu testen, in der sie sich frei entfalten können, die unglaublich viel Spaß macht, Abwechslung bietet und in der man seinen Alltag vergessen kann. Der Pole Sport ist für jeden geeignet und ich hoffe nach Corona viele neue und bekannte Gesichter bei uns begrüßen zu dürfen!“

Wer nicht bis dahin warten möchte, darf Selina sehr gerne in den Online Stunden besuchen. „Hier bieten wir auch Kurse, bei denen keine Stange benötigt wird, wie beispielsweiße Stretching an. So könnt ihr euch perfekt auf die Wiedereröffnung vorbereiten.“

Selina Kastner,
Leitung von Pole Acrobatics in Deggingen
info@poleacrobatics.net
Instagram: poleacrobatics_deggingen
Webseite: http://www.poleacrobatics.net