koi stellt vor

Reservistenkameradschaft (RK) Stauferkreis

-
Reservistenkameradschaft (RK) Stauferkreis

Tobias Jakob, Hauptgefreiter der Reserve

Themen wie Wehrpflicht und Bundeswehretat usw. sind derzeit aufgrund bekannter Gründe immer häufiger im Umlauf. Deshalb haben wir uns auch sehr gefreut, von der Reservistenkameradschaft (RK) Stauferkreis kontaktiert worden zu sein.

Die Reservistenkameradschaft (RK) Stauferkreis wurde im März 2019 aus den beiden Ortsgruppen Geislingen und Göppingen zusammengelegt und zählt derzeit 73 Mitglieder. Aus dem nahen Umfeld von Geislingen (Kuchen, Gingen, Türkheim) sind es rund 15 Mitglieder. Das gesamte Einzugsgebiet erstreckt sich von Böhmenkirch bis Nellingen über Drackenstein, Schlat, Uhingen bis Zell u. A. und viele Orte mehr. Also über den gesamten Göppinger Landkreis.

„Reservist kann jeder werden, der einmal Soldat:in war und weiterhin in einem militärischen Umfeld aktiv sein möchte. Dazu kann man sich online auf der Reservistenverbandseite registrieren. Gerne unterstützen wir auch bei der Kontaktaufnahme. Aber auch ein Quereinstieg ist machbar. Auch Zivilisten sind in der RK willkommen.“

Im Stauferkreis ist übrigens durchweg alles an Dienstgraden vertreten. Von den Mannschaftsdienstgraden (Gefreiter, Obergefreiter, Hauptgefreiter, etc.), über die Unteroffiziere wie Stabsunteroffiziere und Feldwebel in deren 5 Unterkategorien. Es gibt aber auch Offiziersdienstgrade vom Hauptmann bis hin zum Oberstleutnant. Und das aus allen Truppengattungen wie Heer, Marine und Luftwaffe, die die Bundeswehr zu bieten hat.

„Regelmäßig treffen wir uns einmal im Monat freitags zu unseren Kameradschaftsabenden in einem Vereinsheim in Göppingen. Zusätzlich gibt es aber auch einige Sonderveranstaltungen wie Schießen mit kleinkalibrigen Waffen, gemeinnützige Aktionen, Grillabende, Besuche anderer Reservistengruppen und und und. Hinzu kommen noch die unterjährigen Veranstaltungen des Landeskommandos aus Stuttgart. Hier besteht dann die Möglichkeit militärisch zu schießen, Ersthelferkurse und sonstige Ausbildungen zu absolvieren.“

Welche Aufgaben hat aber die Reserve bzw. der Reservistenverband?

Der Verband verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne der Abgabenordnung. Er fördert allgemein das demokratische Staatswesen der Bundesrepublik Deutschland. Er fördert die Völkerverständigung, Bildung und Erziehung und den Sport sowie die Reservistenbetreuung.

Uns hat interessiert, welche Vorteile man als Reservist denn hat?

„Vorweg – man hat keine finanziellen oder gesellschaftlichen Vorteile. Den Vorteil sehen wir als Militärangehörige darin, dass wir tun können was uns Spaß macht und wenn das noch einen gemeinnützigen Zweck hat, dann um so besser. Dieses Jahr haben wir zum Beispiel mit zwei Gruppen am Marsch der Wertschätzung teilgenommen. Hier bekommt jeder Teilnehmer einen Patch der den Wert von 10€ repräsentiert. Dieses Geld wird dann Einsatzkräfte wie THW, Rettungsdienste, Polizei und der Gleichen gespendet. Auch ist es ein Brauch, dass die RK zusammen mit dem Jugendgemeinderat von Geislingen eine jährliche Kriegsgräberpflege betreibt. Eine Müllsammelaktion ist für nächstes Jahr auch schon auf unserer Liste.“

Im Veranstaltungskalender steht beispielsweise Anfang September „Bunkeranlagen Waldstetten“, hier handelt es sich um eine geführte Wanderung im Bereich der Bunkeranlagen. Man wird über die Anlage, sowie deren einstigen Zweck informiert. Es gibt viele „alte“ Militäranlagen, über die es einiges zu erfahren gibt.

Tobias Jakob, Hauptgefreiter der Reserve, Beauftragter für Presse und Internet des RK Stauferkreis