Musik

BERLIN 21 – STREETWORKERS featuring Tamir Cohen

-
BERLIN 21 – STREETWORKERS  featuring Tamir Cohen

17. August um 19 Uhr  |  Rätsche

Seit 2013 spielen Torsten Zwingenberger (Schlagzeug), Lionel Haas (Piano) und Martin Lillich (Bass) gemeinsam unter dem Namen BERLIN 21, benannt nach dem früheren Postzustellcode 1000 Berlin 21 (Moabit und Tiergarten).

Wegen der Auftrittsverbote in der Coronapandemie entschlossen sich die drei auf öffentlichen Plätzen im früheren Berlin 21 Straßenmusik zu machen. Hierbei trafen sie den Gitarristen Alexey Wagner, mit dem sie das Projekt BERLIN 21 – STREETWORKERS entwickelten und ergänzen nun das Trio-Repertoire der Eigenkompositionen von BERLIN 21 um jede Menge soulig, funkig bekannte Stücke von Stevie Wonder, Sting, Bob Marley, The Beatles, Yellow Jackets, Jonathan Butler etc.

Zu besonderen Anlässen verstärkt sich das Quartett mit der markanten und persönlichkeitsstarken Stimme von Tamir Cohen, der sich seine Inspirationen von Stevie Wonder, Whitney Houston, George Benson, Luther Vandross, Ella Fitzgerald, Sarah Vaughn, Nat King Cole, Amy Winehouse und Billie Holiday holt. Er tourte ebenso, wie seine Streetworkers Kollegen, schon mit verschiedensten Bands über den Erdball.

Klein, Schuhgröße 37, kein Adamsapfel, feminines Aussehen: Das ist Tamir Cohen aus Berlin. Und für seinen Auftritt bei „Das Supertalent“ 2015 hatte der kleine Mann einen großen Song im Gepäck: Mit „I Look To You“ von Whitney Houston, will er bei der Jury punkten. Inka Bause, Dieter Bohlen und Bruce Darnell ahnen nichts Gutes. Doch der Plan geht auf. Publikum und Jury sind ergriffen und begeistert von der Performance des erfrischenden Berliners. „Das war so ein bisschen Old School, was ich immer toll finde“, lobt Bruce Darnell. Und bei Inka Bause fließen sogar Tränchen.