Stadtleben

Ein guter Platz für Lebensretter

-
Ein guter Platz für Lebensretter
11. Juni | DRK-Blutspendeaktion | Jahnhalle

Ein guter Platz für Lebensretter

In heißen Sommermonaten hat es der Blutspendedienst besonders schwer. Schon im Juni rollt die erste große Urlaubswelle an, nahtlos gefolgt von der nächsten im August, wenn die Sommerferien beginnen. Dann verreisen viele Menschen oder setzen andere Freizeit-Prioritäten, als Blut zu spenden. Deshalb spenden wir diesen Monat im Juni.

Gute Gründe sprechen für ein uneigennütziges Engagement als Blutspender oder Blutspenderin beim Deutschen Roten Kreuz:

1) Für viele Erkrankungen sind aus menschlichem Blut gewonnene Präparate oft die einzige Behandlungs- oder Heilungsmöglichkeit. Trotz der modernen Hochleistungsmedizin sind Präparate aus Spenderblut bei vielen Krankheitsbildern unverzichtbar.
2) Blutspender sind stille Lebensretter, die in kurzer Zeit mit ihrer Blutspende bis zu drei Menschen dabei helfen können, wieder gesund zu werden. Denn aus jeder Blutspende können bis zu drei lebensnotwendige Blutpräparate hergestellt werden, denn das Spenderblut wird mittels modernen Verfahren in seine Bestandteile aufgetrennt. So kann aus einem halben Liter Blut ein Erythrozytenkonzentrat, die klassische Blutkonserve, ein Plasmapräparat und ein Thrombozytenpräparat (Blutplättchen) gewonnen werden.
3) Für den Spender bedeutet das regelmäßige Blutspenden auch immer eine Kontrolle der eigenen Gesundheit. Vor jeder Spende prüft der Arzt Blutdruck und Temperatur, außerdem wird der Hb-Wert des Blutes (roter Blutfarbstoff) ermittelt. Erst wenn der Arzt sicher ist, dass die Blutspende für den Spendewilligen gut verträglich ist, gibt es grünes Licht. Das Blut wird nach der Spende auf Infektionskrankheiten untersucht, sollten hier Indikatoren festgestellt werden, wird der Spender umgehend persönlich benachrichtigt.

Bild: DRK-Blutspendedienste