Stadtleben

Förderung zum Schnitt von Streuobstbäumen

-
Förderung zum Schnitt von Streuobstbäumen

Geislingen stellt Sammelantrag

Bereits seit fünf Jahren fördert das Land den Schnitt von Streuobstbäumen. Die Stadt Geislingen hat sich im Rahmen dieses Programms als Sammelantragstellerin zur Verfügung gestellt und 18 Streuobstwiesenbewirtschaftern damit eine Förderung ermöglicht.

Die erste Förderperiode ist nun beendet und das Land hat entschieden, die Förderung um weitere fünf Jahre zu verlängern. Ziel ist die Unterstützung des Erhalts und der Entwicklung der Streuobstbestände Baden-Württembergs und damit auch die Förderung des Lebensraums für streuobstwiesentypische Tiere und Pflanzen. Die Stadt Geislingen stellt sich in dieser zweiten Förderperiode erneut als Sammelantragstellerin zur Verfügung. Danke dafür! Neben den bereits registrierten Teilnehmern können sich auch weitere Bewirtschafter von Streuobstwiesen auf der Gemarkung Geislingen beteiligen, die Interesse an der Baumschnittförderung haben.

Gefördert wird der fachgerechte Schnitt von Streuobstbäumen mit einer Stammhöhe von mindestens 1,40 m, die sich auf Flurstücken im Außenbereich bzw. der freien Landschaft befinden. Die Bäume müssen innerhalb der fünfjährigen Laufzeit zweimal fachgerecht geschnitten werden. Jeder Schnitt wird voraussichtlich mit 15 € gefördert. Für jeden Baum, bei dem der erste Schnitt gefördert wurde, muss auch ein zweiter Schnitt innerhalb der fünf Jahre erfolgen, um die Förderbedingungen zu erfüllen. Die Stadt benötigt für den Sammelantrag eine Liste mit den Flurstücken sowie die Anzahl der Bäume, die im Rahmen des Förderprogramms geschnitten werden sollen, sowie entsprechendes Kartenmaterial.

Diese Unterlagen müssen bis Ende Mai bei der städtischen Umweltbeauftragten Sonja Pfau (sonja.pfau@geislingen.de / 07331 / 24 303) eingereicht werden.