Stadtleben

HOPE – Wir kämpfen für unser Michelberg Gymnasium

-
HOPE – Wir kämpfen für unser Michelberg Gymnasium

Leserbrief

Im Januar 2020 wird der Haushaltsplan und die damit verbundene Finanzplanung der Stadt Geislingen vom Regierungspräsidium Stuttgart abgelehnt. Aus diesem Grund beschließt das RP die Schließung des Michelberg Gymnasiums zu Beginn der Sommerferien 2020.

Eine funktionierende Schule mit gewachsenen Strukturen, mit 43 Jahren Erfahrung und großartiger Schulgemeinschaft wird so aufs Spiel gesetzt. 600 Schüler*innen und ein junges Kollegium, welches sich an der Schule wohl fühlt. Ein vielfältiges pädagogisches Konzept, das sich durch eine vielseitige Fächerauswahl, zahlreiche Projekttage und vor allem durch sein sorgfältig ausgearbeitetes Ganztagesangebot auszeichnet gerät ins Wanken. Diese Hiobsbotschaft entfachte letztendlich den Kampfgeist in der Gemeinschaft der Schule: Demonstrationen, Leserbriefe, Fernseh- und Rundfunkbeiträge, Petitionen wurden von Schüler*innen und Eltern gemeinsam organisiert. Zusätzlich schrieb ein ehemaliger MiGy-Schüler (RICKY) das Lied „Save the MiGY“, dessen Titel der Schlachtruf der Bewegung wurde.

Der Einsatz für unsere Schule wurde belohnt; am 20. Februar bei einer öffentlichen GR Sitzung sprachen sich alle Fraktionen des Gemeinderats Geislingen für den Erhalt des Michelberg Gymnasiums aus – ein kleiner Sieg, bevor ein paar Tage später die Corona-Pandemie auch in BW angekommen war.

Wir Mitwirkende der Öffentlichkeits-AG des MiGy kämpfen weiterhin für eine positive dauerhafte Perspektive für das MiGy, so dass sich für das Schuljahr 2021/22 viele neue Schüler an der Schule anmelden können.

Das MiGy zu schließen würde auch einen demographischen Wandel mit sich ziehen, z.B. schrumpfende Vereine und Kaufkraftverlust, welche wiederum weitere wirtschaftliche Schäden für Geislingen bedeuten würden.

Katarina Angelus, Jennifer Röcker