Stadtleben

Mit Liebeslyrik durch die Coronakrise

-
Mit Liebeslyrik durch die Coronakrise

SchülerInnen der Emil-von-Behring-Schule verfilmen Liebesgedichte

Seit der plötzlichen Umstellung auf das Homeschooling wurde das gemeinsame Lernen, das kurze Schwätzchen zwischendurch und vieles mehr von Schülerinnen und Schülern sowie Lehrkräften schmerzlicher vermisst, als man es sich vielleicht hätte vorstellen können. „Doch dass zuhause auch unter erschwerten Bedingungen fleißig weiter gearbeitet wurde und dabei großartige Produkte entstanden sind, wurde jeden Tag aufs Neue unter Beweis gestellt und macht uns sehr stolz.“

Ein hervorragendes Beispiel hierfür sind die beiden Eingangsklassen des Gymnasiums. Im Rahmen des Fernunterrichts im Fach Deutsch unter der Leitung von Julia Hahn haben sich die Schülerinnen und Schüler mit Liebesgedichten aus verschiedenen Epochen beschäftigt. Während sie unter „normalen“ Umständen am Ende über einer Gedichtinterpretation mit komplexer Analyse von Form-Inhalt-Bezügen, sprachlichen Mitteln und Co hätten schwitzen müssen, haben die Lernenden nun die Zeit zuhause genutzt, um ihrer Kreativität freien Lauf zu lassen.

Entstanden ist ein facettenreicher und beeindruckender Mix an Gedichtverfilmungen, an denen nicht nur die Deutungskompetenz der Schülerinnen und Schüler, sondern auch ihr künstlerisches und technisches Können zu erkennen ist. Von Barock über Romantik bis bin hin zur Postmoderne, von glücklich über nachdenklich bis hin zu verzweifelt, von Schauspiel über daum-enkinoähnliche Zeichnungen bis hin zu Computeranimationen – die Ergebnisse sind es wert, gesehen zu werden!

Um allen EvBS-lern in dieser schwierigen Zeit ein bisschen Liebe zu schenken, hat Franziska Weber einen eindrucksvollen Highlight-Film zusammengestellt. Dieser kann auf der Homepage der Emil-von-Behring-Schule unter www.evbs-geislingen.de bestaunt werden.