Stadtleben

Projekt für „Kampfis“ in Törökbalint (Ungarn)

-
Projekt für „Kampfis“ in Törökbalint (Ungarn)

Tierherberge Donzdorf …

An erster Stelle möchten wir uns für den Ausdruck „Kampfhund“ entschuldigen. Wir wissen selbstverständlich ganz genau, dass es keine natürlichen „Kampfhunde“ gibt. Wir reden von jenen Tieren, welche leider von Menschen zu gefährlichen Hunden erzogen, falsch gehalten oder missbraucht wurden und nun leider als „Kampfmaschine“ tituliert werden müssen.

Das Leben dieser armen Tiere ist furchtbar. Zuerst die bestialische „Erziehung“ ihrer Besitzer zum „Scharfmachen“, um dann am Ende oft halb zerfleischt durch Kämpfe und/oder mit gebrochener Seele in einer Tötungstation oder im Tierheim entsorgt zu werden. Sie haben zwar „überlebt“ aber dort ist es dann leider in der Regel so, dass sie ihr Leben in dunklen kleinen Verschlägen fristen. Meist fehlt einfach der Platz für die Sicherheit, diese ängstlichen Tiere in größeren Gehegen unterzubringen. Die Not der „normalen Tiere“ ist ja leider auch sehr groß. „Und deshalb werden wir diese furchtbare Situation für diese armen Geschöpfe ändern und ihnen helfen. Den Tieren steht ein isolierter Innenraum mit Hundehütten zur Verfügung. Im Anschluss daran soll ein Freigehege mit Sonnenplatz und Grünfläche entstehen. Die Tiere haben Blickkontakt zum Tierheim und sind dennoch getrennt. Ein täglicher Gassigang ist durch zuverlässige Helfer garantiert. Die medizinische Versorgung findet selbstverständlich auch durch uns statt.“

Der Bau des „Grundhauses“ belief sich auf etwas über 5000 €, welche die Tierherberge Donzdorf übernommen hat. Wer gerne unterstützen möchte: Stichwort „Refugium Ungarn“ / Tierherberge Donzdorf e.V. / Volksbank Göppingen / BIC: GENODES1VGP / IBAN: DE16 6106 0500 0617 9410 09

Bild: Paulo Resende | 123RF.com