Magazin

Vorwort November 2020

-
Vorwort November 2020

Einen wunderschönen November euch,

es wird frostig und neblig! Vielleicht auch ein Grund, unsere Gaststäten in Zeiten der Sperrstunde schon mit einem früheren Besuch zu beehren und um 23.00 Uhr wieder heimzuhoppeln …

Natürlich haben wir wieder allerlei zum allgegenwärtigen Thema Corona zum Lesen bereit und berichten vom „Medizinischen Versorgungszentrum Jung“, einer Corona-Schwerpunktpraxis aus Deggingen über ungläubige Reaktionen der Getesteten, wie tief denn so ein Abstrichtupfer durch die Nase in ein Gesicht passt … an Stellen, an denen meistens zuvor wirklich noch nichts von außen strich … über Niesattacken, Hustenreflexe, leichten Ekel, aber auch das Gefühl des Glücks, dass der Corona-Abstrich nun ein Ende hat.

Seit letztem Monat steht das Geislinger Jahrbuch für 2019 zur Einsicht bereit.
Wir sind die 169 Seiten peu à peu durchgegangen und habe etliche
interessante Zahlen gefunden.

Das aktuelle Interview war etwas sehr besonderes für uns. Wir hatten das große Glück mit dem 30 Jahre alten, in Geislingen geborenen Bernhard Stadelmayer zu sprechen. Gerade das Jura-Studium erfolgreich abgeschlossen, hatte er ein wenig Zeit, uns die Welt aus der „Sicht“ eines Blinden zu erklären, die sich eigentlich gar nicht so sehr von der Welt der Sehenden unterscheidet. Zitat: „Es ist bestimmt praktisch sehen zu können – aber es geht auch ohne.“ Super Typ!!!

In diesem Sinne, bleibt positiv und den genießt letzten Monat vor dem Weihnachtsstress!